Experten für Machine Learning und Data Scientists bleiben gefragt

Im ersten Quartal ist die Zahl der Stellenausschreibungen für KI-Experten auf einem hohen Niveau geblieben. Vor allem Experten für Machine Learning und Data Scientists waren gefragt, zeigt eine Auswertung der Berliner Index-Gruppe für KI-Business. Dafür werden alle Stellenbörsen in Deutschland (Online und Print) sowie 130.000 Websites nach den jeweiligen Qualifikationen durchsucht und ausgewertet.

Der Effekt der Corona-Krise schlägt in diesen Werten noch nicht durch und wird erst im 2. Quartal sichtbar. Allerdings zeigten sich im ersten Quartal schon die Bremspuren in digitalen Industrietechnologien wie Robotics, dem Internet der Dinge und Industrie 4.0. Die Industrie hat also schon deutlich vor Corona die Nachfrage nach diesen Digitalspezialisten reduziert, während Experten für Cloud-Computing oder Künstliche Intelligenz im ersten Quartal branchenübergreifend wieder stärker gesucht waren als im Vorjahr.

Vor allem in Nordrhein-Westfalen (-15 Prozent) und Baden-Württemberg (-8 Prozent) ist die Zahl der Ausschreibungen für die Digitalexperten im ersten Quartal zurückgegangen. Dagegen wurden in Thüringen, Schleswig-Holstein, Sachsen und Brandenburg mehr Spezialisten gesucht, allerdings auf einem niedrigeren Niveau.

Der Corona-Einbruch wird sich erst in den Zahlen für das 2. Quartal zeigen. Einen ersten Eindruck zeigen die Stellenausschreibungen, die zwischen dem 30. März und dem 12. April geschaltet wurden. Sie sind um 47 Prozent auf 310.000 eingebrochen, da eine schnelle Konjunkturerholung im Moment kaum abzusehen ist. Der Internationale Währungsfonds erwartet die schwerste Rezession seit der Großen Depression 1929/1930.

Die Bedeutung der Digitalisierung für ihr Geschäftsmodelle ist vielen Unternehmen in der Corona-Krise erstmals bewusst geworden. Trotz Krise dürften sie nun versuchen, zumindest ihren Vertrieb zu digitalisieren. Zudem könnte die Bedeutung einer regionalen Produktion wieder steigen, um Lieferketten in Zukunft besser unter Kontrolle zu haben, was die Nachfrage nach Automatisierungsexperten und Spezialisten für Robotics erhöhen könnte. Ob diese Entwicklungen angesichts der hochgeschnellten Kurzarbeit in neuen Stellenausschreibungen münden wird, ist im Moment allerdings kaum vorhersehbar.

Alle Beiträge
×

Fast fertig…

Wir senden Ihnen nur eine E-Mail. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail-Abonnements zu bestätigen!

okay