KI-Einsatz in Unternehmen: IT liegt vorne

Wie wichtig etwas ist, zeigt sich in Krisenzeiten besonders gut. Unternehmen, die Künstliche Intelligenz schon produktiv und in großem Stil einsetzen, haben ihr KI-Engagement in der Corona-Krise entweder beibehalten (78%) oder sogar beschleunigt (21%). Praktisch keines dieser Unternehmen hat die Investitionen in der Krise zusammengestrichen. Ganz anders sieht die Situation bei strauchelnden Unternehmen aus, die bisher wenig Erfahrung mit KI gemacht haben: 16% haben alle KI-Initiativen in der Krise gestrichen und 43% haben die Initiativen, die ohnehin einen geringen Impact hatten, ausgesetzt. Weniger als die Hälfte der Unternehmen ist beim ursprünglichen Plan geblieben, zeigt eine aktuelle Umfrage von Capgemini. Ein ähnliches Bild zeigt sich in den Investitionen der Risikokapitalgeber: KI zählt zu den wenigen Feldern, in denen die Investitionen in der Krise nicht gesunken sind.

  • Der Blick auf den aktuellen Stand des KI-Einsatzes zeigt in Deutschland - ähnlich wie im Rest der Welt - die IT als wichtigstes Einsatzgebiet, gefolgt von Produktion, Produktentwicklung und Cyber Security, zeigt die Deloitte "State of AI in the Enterprise - 3rd Edition". Die Werte beziehen sich auf die Unternehmen, die KI auch tatsächlich einsetzen. Noch ist dieser Anteil eher gering: Nach einer repräsentativen Bitkom-Umfrage setzen in Deutschland weniger als 10 Prozent der Unternehmen die KI bereits ein. 
  • Das führt zu den Hürden des KI-Einsatzes, die Deloitte in Deutschland und global erfragt hat. Das Management der Risiken und Datenprobleme stellen überall auf der Welt wichtige Hürden dar. In Deutschland stechen das Fehlen der Fachkräfte und das fehlende Commitment des Managements heraus.

Daneben spielen ethische Bedenken eine große Rolle. In Deutschland spielen die Bedenken wegen des potenziellen Verlustes an Arbeitskräften und der Mangel an Erklärbarkeit der KI-Entscheidungen (Black Box) wichtige Rollen, die in anderen Teilen der Welt als weniger wichtig gesehen werden.

Alle Beiträge
×

Fast fertig…

Wir senden Ihnen nur eine E-Mail. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail-Abonnements zu bestätigen!

okay